Logos Bibelsoftware - Bibelstudium leicht gemacht

Probleme bei der Einrichtung oder Aktualisierung von Logos

Print Friendly and PDF

Problem

Wenn Sie versuchen, Logos Bible Software zu aktualisieren oder zu installieren, erhalten Sie möglicherweise einen der folgenden Fehler:

    • Von LogosSetup: "Eine erforderliche Datei kann nicht heruntergeladen werden"

    • Aus Logos: "Ein Download oder Update wurde gefunden, aber nicht heruntergeladen oder installiert."

    • Der LogosSetup Prozess bleibt einfach hängen, ohne voranzukommen und das für eine erhebliche Zeitspanne (mehr als 30 Minuten).

    • LogosSetup wird vorzeitig beendet und ist im Task Manager nicht sichtbar.

Dieses Problem tritt auf, wenn Logos oder LogosSetup nicht in der Lage ist, Ressourcen oder einzelne Installationsprogramme herunterzuladen, die zur Installation von Logos erforderlich sind.

Tipp: Neustart
Manchmal kann dieser Fehler auftreten, wenn der Background Intelligent Transfer Service (BITS) von Microsoft vorübergehend deaktiviert wurde. Um dieses Problem zu beheben, starten Sie Ihren Computer neu, bevor Sie fortfahren.

Häufige Lösungen

    • Lösung 1: Stellen Sie sicher, dass kein Windows-Update ausgeführt wird

    • Bitte stellen Sie sicher, dass Windows Update derzeit nicht nach einem Update sucht, es herunterlädt oder installiert, wenn Sie LogosSetup.exe ausführen. Lassen Sie Windows alle Updates herunterladen und installieren, bevor Sie Logos installieren.

      Erfahren Sie, wie Sie sehen können, ob Windows ein Update in Windows 10 hier und Windows 8.1 hier aktuell ausgeführt.

    • Lösung 2: Prüfen Sie, ob der Computer an das Stromnetz angeschlossen ist

    • Die Einstellung Stromsparmodus von Windows 10 deaktiviert bestimmte Funktionen, die mehr Energie verbrauchen. Dies kann bei LogosSetup zu Konflikten beim Herunterladen der benötigten Dateien führen. Sie können die Funktion ausschalten oder den Computer an eine Steckdose anschließen, um dieses Verhalten zu vermeiden.

    • Lösung 3: Überprüfen Sie Ihre CPU

    • Stellen Sie sicher, dass System type auf dem Computer nicht auf "64-Bit-Betriebssystem, ARM-basierter Prozessor" eingestellt wurde. Windows 10 Home oder Professional sind in der Lage, x86-Anwendungen auf ARM-basierten CPUs auszuführen, aber es gibt keine x86-Version von Logos 9 (und wird es auch nicht geben).

      1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol.
      2. Klicken Sie auf System.
      3. Suchen Sie unter Systemübersicht nach Systemtyp
      4. Unter Systemtyp sollte stehen: "64-Bit-Betriebssystem, x64-basierter Prozessor". Logos 9 unterstützt zur Zeit keine Systemtypen "64-Bit-Betriebssystem, ARM-basierter Prozessor".

      Derzeit ist die Web -App die einzige Option, Logos 9 auf ARM-basierten Prozessoren zu benutzen.

Ungewöhnliche Lösungen

  • Lösung 1: BITS-Fehlerbehebung

  • Logos verwendet Microsofts BITS, um notwendige Dateien zur Unterstützung und zur Installation von Logos herunterzuladen. Wenn die oben genannten Lösungen das Problem nicht beheben, ist es möglich, dass der BITS-Dienst beschädigt ist, überlastet oder deaktiviert wurde. Verwenden Sie BITSAdmin, um den aktuellen Status des BITS zu überprüfen.

    das BITSAdmin-Dienstprogramm:

    • Klicken Sie auf das Start Menü.

    • Geben Sie cmd.exe ein.

    • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf cmd.exe.

    • Wählen Sie Als Administrator ausführen.

    • Geben Sie ein: BITSADMIN /LIST und drücken Sie die Eingabetaste.

     

    Es wird eines von drei möglichen Ergebnissen angezeigt:

    Ergebnis 1

    Eine Liste von "Jobs" erscheint

    Wenn Sie eine Liste mit "Aufträgen" (engl. jobs) erhalten, wissen Sie, dass BITS aktiviert ist, aber wenn diese Liste mehr als 50 Einträge umfasst, ist es wahrscheinlich, dass sie überlastet ist. Wir können die Liste löschen, um das Problem zu beheben.
    In den meisten Fällen sind überladene Downloads in einem " angehaltenen" oder "Fehler"-Zustand hängengeblieben und werden ohnehin nicht von selbst heruntergeladen. Geben Sie den Befehl BITSAdmin /list ein und drücken Sie die Enter-/Return-Taste, um eine Liste der aktuellen BITS-Download-"Jobs" anzuzeigen.

    Wenn Sie mehr als 50 Aufträge sehen, müssen Sie möglicherweise den Befehl BITSAdmin /reset ausführen, um die BITS-Aufträge zu löschen, damit LogosSetup Zugriff auf BITS erhält. Der Befehl /reset bricht Downloads ab, die gerade BITS verwenden.

    Es wird empfohlen, danach Windows Update auszuführen. Wenn Sie einen Fehler beim Herunterladen von Windows Updates erhalten, wenden Sie sich an einen zertifizierten Windows-Techniker.

    Ergebnis 2

    BITS ADMIN hängt

    Nach dem Ausführen des Befehls bitsadmin /list reagiert die Eingabeaufforderung möglicherweise nicht mehr und akzeptiert keine weiteren Eingaben des Benutzers.

    Dies kann auf ein Problem mit dem BITS-Dienst hinweisen. Das Ausführen des Befehls winsock reset (siehe weiter unten) und ein Neustart des Computers können dieses Problem beheben.

    Zurücksetzen des Winsock-Katalogs

    Wenn der Download-Vorgang hängen bleibt und keine Fehlermeldungen angezeigt werden, ist möglicherweise ein Zurücksetzen des Netzwerkadapters des Computers erforderlich. Dazu öffnen Sie als Administrator eine Eingabeaufforderung (siehe unter BITSAdmin weiter oben) und führen den folgenden Befehl aus:

    netsh winsock reset

    Starten Sie den Computer neu und führen Sie den Befehl BITSAdmin /list aus.

    Wenn es immer noch keine Ergebnisse gibt, besteht die Möglichkeit, dass der BITS-Dienst durch einen Schadsoftware-Angriff beschädigt wurde oder von Ihrem Administrator deaktiviert wurde, um nur bestimmte Updates für Ihren Computer zu erhalten.

    Sie müssen sich an Ihren Netzwerkadministrator, den Computerhersteller oder Microsoft wenden, um Hilfe bei der Reparatur oder Re-Aktivierung von BITS zu erhalten, bevor Sie die Logos benutzen können.

    Ergebnis 3

    BITS erzeugt einen vorübergehenden Fehler

    If you receive a Transient Error when running bitsadmin /list you will want to obtain a set of "verbose" BITSadmin logs. Kopieren Sie den nachstehenden Befehl, fügen Sie ihn in die Eingabeaufforderung ein und drücken Sie die Eingabetaste:

    bitsadmin /list /verbose > "%USERPROFILE%\bitsverbose.txt"

    Die ausführlichen Log-Protokolle von BITSadmin befinden sich in Ihrem Ordner Dokumente mit dem Namen bitsverbose.txt. Verwenden Sie den Protokollinhalt, um die spezielle Fehlernummer zu ermitteln.

    Sie können damit die Ursache des vorübergehenden Fehlers im BITS-Dienst von Windows herausfinden oder diese Informationen an einen Computertechniker weiterleiten, damit dieser das Problem für Sie beheben kann.

  • Lösung 2: Installation durch die Firewall zulassen

  • Wenn Sie die Windows-interne Firewall verwenden, helfen Ihnen die folgenden Schritte dabei, Logos die Kommunikation mit den Logos-Servern zu "erlauben", um Logos oder Logos-Ressourcen zu aktualisieren.

    • Laden Sie LogosSetup.exe von der Installationsseite herunter hier und speichern Sie die Datei auf Ihrem Desktop.

    • Klicken Sie auf das sich in der unteren linken Ecke Ihres Bildschirms befindliche Startmenü.

    • Klicken Sie auf das Zahnradsymbol auf der linken Seite.

    • Geben Sie in das Feld Einstellung suchen Firewall ein.

    • Wählen Sie Apps durch die Windows-Firewall kommunizieren lassen.

    • Klicken Sie auf Einstellungen ändern und andere App zulassen...

    • Wenn Logos Bibel Software nicht aufgeführt ist, klicken Sie auf Durchsuchen... und suchen Sie die Datei Logos.exe.

      Der Standard-Speicherotr ist: C:\Benutzer\IHR NAME\AppData\Lokal\Logos\Logos.exe (IHR NAME durch ihren Benutzernamen ersetzen)

    • Klicken Sie auf Hinzufügen.

    • Jetzt wird "Logos Bible Software" in der Liste angezeigt.

       

    • Klicken Sie auf "OK", um die Änderungen zu übernehmen, dann probieren Sie das Herunterladen von Logos erneut aus.

  • Lösung 3: Installation durch zusätzliche Fremd-Firewalls zulassen

  • (Bitte beachten sie den Punkt: Verwendung von Logos mit Sicherheitssoftware)

    Sicherheitssoftware von Drittanbietern können variieren, aber die allgemeinen Prinzipien sind überall die Gleichen.

    Suchen Sie nach einem Menü, das "Einstellungen", "Optionen" oder "Firewall" heißt (oder englisch "Settings", "Options" oder "Firewall") und öffnen Sie dann das Menü "Erlaubte Programme", "Ausnahmen" (engl. "Allowed Programs", "Exceptions") o.ä., um Logos.exe und/oder LogosSetup.exe in die Ausnahmen-Liste zu nehmen. Wenn Sie konkretere Hilfe mit Ihrer Drittanbieter-Sicherheitssoftware benötigen, können Sie sich an den Hersteller der Software wenden, um genauere Anleitungen zu erhalten, wie Sie Programmausnahmen zulassen können.

  • Lösung 4: LogosSetup über einen Proxy zulassen

  • Wenn Sie sich über ein großes Campus- oder Büronetzwerk mit dem Internet verbinden, ist es möglich, dass Sie sich über einen Proxyserver verbinden. Die Proxy-Einstellungen werden normalerweise von Ihrem Netzwerkadministrator gesteuert. Sie können Informationen zu Proxy-Einstellungen in das Anmeldefenster für Logos unter Windows eingeben.

    • Halten Sie die Taste Steuerung gedrückt, bevor und während Sie Logos öffnen.

    • Halten Sie die Steuerung so lange gedrückt, bis das Anmeldefenster erscheint.

    • Klicken Sie auf Proxy-Einstellungen (oder: Proxy Settings) und geben Sie Ihre Proxy-Informationen ein.

  • Lösung 4(a): Deaktivieren Sie den Windows-Proxy

  • Selbst wenn Sie keinen Proxy durch einen Netzwerkadministrator eingerichtet haben, ist es möglich, dass der Proxy unter Windows selbst aktiviert wurde. Unabhängig davon, ob Sie sich an die Freigabe dort erinnern oder nicht, lohnt sich ein Blick darauf.

    • Klicken Sie dazu auf das Menü Start.

    • Klicken Sie auf das "Zahnrad"-Symbol.

    • Klicken Sie auf Netzwerk & Internet.

    • Klicken Sie auf Proxy auf der linken Seite.

    • Stellen Sie sicher, dass unter Manuelle Proxyeinrichtung" Proxyserver verwenden auf Aus gesetzt ist.

  • Lösung 5: das metered Downloading deaktivieren

  • Bestätigen Sie, dass die Verbindung zum Internet innerhalb von Windows nicht getaktet wird.

    1. Wählen Sie Start > Einstellungen > Netzwerk und Internet > WLAN > Bekannte Netzwerke verwalten.
    2. Wählen Sie das WLAN-Netzwerk aus; dann auf > Eigenschaften
    3. Schalten Sie unter Getaktete Verbindung Als getaktete Verbindung festlegen auf Aus.
War dieser Artikel hilfreich?
Schreiben Sie uns Ihren Verbesserungsvorschlag

Schade! Würden Sie freundlicherweise ins Detail gehen?
(Wenn Sie Schwierigkeiten mit der Benutzung von Logos haben, bitte kontaktieren Sie uns direkt.)