Die neuen Logos-Funktionen im Schnell-Überblick

Print Friendly and PDF

Auf Englisch werden seit einigen Wochen bereits neuen Funktionen von Logos angeboten. Bevor wir unseren deutschen Kunden ein ähnliches Angebot machen, möchten wir jedoch genügend Feedback einholen.

Dazu haben wir eine Gruppe von Logos-Nutzern um Feedback gebeten.


Dieser Artikel ist keine detaillierte Anleitung, sondern soll einen Überblick geben, welche Funktionen es gibt und wo diese zu finden sind.

 

Neue Menüleiste: Logos wird intuitiver

Bisher gab es in jedem Ressourcen-Fenster (Bibel, Bücher usw.) einige Symbole und verschiedene Bereiche, in denen man Einstellungen vornehmen oder filtern konnte.

  1. Symbolleiste
  2. Inhaltsverzeichnis und Notizen
  3. Übersetzung
  4. Fenstermenü (Zoom, exportieren etc.)

 

In der Web-App ist die neue Ansicht bereits verfügbar und wird dann auch auf dem Desktop erscheinen. Auch hier wird es Seitenleisten geben (die prinzipiell gut sind), aber die meisten Einstellungen sind alle über ein zweigeteiltes Menü erreichbar und auch beschriftet:

 

Hier einzelne Beispiele

  • Notizen
    '

  • Ansichtsoptionen


  • Werkzeuge


  • Allgemeine Einstellungen

„Insights“-Leiste: Der neue Schnellzugriff

Studienbibeln haben einen großen Vorteil: die wichtigsten Informationen sind alle sofort zu sehen! Eine Erklärung des Textes, Parallelstellen und vielleicht auch Synoptische Parallelen.

Jede Bibel lässt sich mit einem Klick in eine Studienbibel umwandeln:

 

Geplant ist eine Integration auf mobilen Geräten. Hier ist ein schnellerer Zugriff innerhalb des Fensters noch wichtiger, um auf kleinen Bildschirmen schnell in einen Kommentar oder Studienbibel hineinzuschauen.

 

KI-Tools

KI-Suche

Neben den regulären Suchmöglichkeiten gibt es nun auch von KI unterstützte Suche im Tab „Überall“ und „Bücher“

 

Überall-Suche

Bei der Überall-Suche ist die KI Unterstützung automatisch aktiviert. Dies sehen Sie an dem KI-Symbol links im Suchfeld. Geben Sie hier eine Frage mit möglichst wenigen Wörtern ein, z. B. „Warum hasste Jona die Assyrer?“

Logos liefert nun keine Antwort (wie ChatGPT), sondern liefert idealerweise die besten Abschnitte aus Ihrer Bibliothek.

  1. Bücher aus Ihrer Bibliothek, die Sie besitzen.
  2. Bücher aus dem Logos-Katalog, die Sie (noch) nicht besitzen. Dies ist mit einem kleinen Schloss markiert.
  3. Weitere Recherchemöglichkeiten mit Logos-Tools, z.B. Faktenbuch.



    Tipp: Sie können sich Suchergebnisse auch zusammenfassen lassen, auch wenn Ihnen das Buch in Logos nicht gehört:

 

Bücher-Suche

In der Büchersuche (1) können Sie zwischen KI-Suche und herkömmlicher Suche umschalten (2). Dabei können Sie im Gegensatz zur Überall-Suche auswählen, wo gesucht werden soll (3): In Ihrer Bibliothek, in einer bestimmten Sammlung (z. B. nur Lexika), inklusive der Gesamtbibliothek usw:

 

Zusammenfassungen

Eine besonders interessante Möglichkeit von KI sind Zusammenfassungen. Dies wird in Logos an zwei Stellen interessant: bei Suchergebnissen und in den Büchern selbst. 

 

Zusammenfassung von Suchergebnissen

Bei besonders vielen Treffern in einer Suche möchte man sich vielleicht zuerst einen Überblick über einen Artikel verschaffen. Worum geht es hier zentral?

Wenn Sie mit der Maus über ein Suchergebnis fahren, sehen Sie den Text „Zusammenfassen“ (1). Klicken Sie darauf und Logos benötigt ein paar Sekunden, um den gefundenen Abschnitt kompakt zusammenzufassen. Um wieder den Originaltext anzuschauen, können Sie „Zusammenfassung ausblenden“ anklicken (2).

 

Genial dabei ist, dass auch Artikel zusammengefasst werden können, die man nicht in seiner Logos-Bibliothek gekauft hat.

 

Zusammenfassung von Artikeln und Texten

Wenn Sie ein Buch geöffnet haben, können Sie sich gewisse Abschnitte aus zusammenfassen lassen. Auf dem Desktop wird es über diesen Button aktiviert.

 

In der Web-App finden Sie die Zusammenfassung unter Werkzeugen:

 

Bei Büchern mit verschiedenen Unterabschnitten können Sie auch auswählen, welcher Umfang zusammengefasst werden soll.

Den Umfang können Sie dann auch wieder ändern:

 

KI beim Schreiben einer Predigt

Wir wünschen uns sehr, dass alle Nutzer verantwortungsbewusst mit KI umgehen lernen, gerade, wenn es um Predigten geht. Man konnte schon immer im Internet andere Predigten finden und „einfach übernehmen“. KI bietet ähnliche Möglichkeiten zur Abkürzung, nur auf andere Weise.

Gleichzeitig sehen wir aber auch die Chancen, die KI bietet, um bei der Predigtvorbereitung gute Impulse zu geben, die vielleicht auch außerhalb der eigenen typischen Gedankengänge liegen.

Hier sind verschiedene Tools, mit denen KI die Predigtvorbereitung und das Schreiben von Predigten unterstützen kann.

 

Wo Sie die Tools finden

Die neuen Predigttools finden Sie im Predigteditor hier:

 

Coming soon: Predigt-Gliederungen und Brainstorm 

Logos kann anhand einer Bibelstelle oder eines Themas einen ersten Gedankenentwurf erstellen. Sie wählen dabei den Text, geben das entsprechende Thema an und können auch die Zuhörergruppe genauer festlegen: 

 

Sie sehen nach einigen Sekunden einen ersten Vorschlag für eine Predigt, mit Zielgedanke, möglichen Gliederungspunkten etc.
Mit Logos haben Sie die Möglichkeit, das Ganze zu prüfen und tiefer auszuarbeiten, wie schon Paulus sagt: „Prüft alles, das Gute behaltet“. Hier der Vorschlag zur Predigt „Jesus - Löwe und Lamm“:

 

 

Veranschaulichungen

Für Veranschaulichungen und andere Lebensbereiche können Sie verschiedene Eigenschaften auswählen. Stellen Sie eine Frage oder schreiben Sie einen Gedanken hinein, zu dem Sie Vorschläge haben möchten. Hier einige Veranschaulichungen zum Thema „Wenn Gott die Frage stellt“.

Die Ergebnisse geben mehrere gute Gedankenanstöße, ohne eine fertige Illustration liefern zu müssen:

Stell dir vor, du bist in einem tiefen Gespräch mit einem Freund. Indem du ihm offene Fragen stellst, zeigst du Interesse an seinen Gedanken und Gefühlen. Du gibst ihm die Möglichkeit, sich auszudrücken und schaffst eine tiefe und respektvolle Verbindung.

Ähnlich wie ein Gärtner, der den Boden lockert, um Pflanzen tiefere Wurzeln schlagen zu lassen, können gezielte Fragen in einem Gespräch die Grundlage für tiefere Erkenntnis und Einsicht sein. Sie lassen Wahrheiten tiefer wurzeln und wachsen.

Sie können die Ergebnisse dann entweder direkt in die Predigt einfügen oder kopieren und einfügen:

 

Coming soon: Anwendung

Ähnlich zur Veranschaulichung, gibt es auch Vorschläge zur Anwendung im Leben. Wählen Sie dabei die Zielgruppe und den Lebensbereich aus:

 

Fragen für Kleingruppen und Bibelstudienkreise

Viele Gemeinden bereiten Fragen für Kleingruppen oder Bibelstudiengruppen vor. Gute Frage zu finden, ist dabei nicht ganz so einfach.

Der KI-Assistent „liest“ Ihre fertige Predigt durch und schlägt dann verschiedene Arten von Fragen vor, z. B. zum Verständnis, Inhalt, geistlicher oder praktischer Anwendung.

 

 

 

 

War dieser Artikel hilfreich?
Schreiben Sie uns Ihren Verbesserungsvorschlag